Der Squashball besteht aus zwei verklebten Kautschukhalbschalen und hat einen Standaddurchmesser von 39 bis 40,5 mm  Das Gewicht von Squash Bällen liegt zwischen 23,5 und 24,5 Gramm. Er ist hohl und mit einem Tropfen Flüssiggas gefüllt. Damit die Bälle ihre volle Sprungfähigkeit erreichen, müssen sie warmgespielt werden.
In der Regel reißt die Naht zwischen den Halbschalen nach einigen Einsätzen und der Ball verliert aufgrund des Gasverlust seine Sprungfähigkeit.
Auch wenn Bälle einiger Hersteller lange halten, sollten diese nach einiger Zeit gegen neue getauscht werden, da ihre Oberfläche zu glatt geworden ist und der Ball "verspringt".
Es wird im wesentlichen mit vier verschiedenen Qualitäten von Bällen gespielt
 
Die Squashbälle [1] sind an der Farbe und der Kennzeichnung mit einem farbigen Punkt zu unterscheiden:
 
Squashball blau
Blau
Grüner Gummiball mit einem blauem Punkt
Dieser Ball ist für Anfänger die erste Wahl.
Dieser Ball benötigt so gut wie keine Warmspielphase und ist auch bei nur nur kurzen Ballwechseln
spielbar, das heißt der Ball springt vom Boden ab.
 
 
 
Squash Ball rotRot
Schwarzer Gummiball mit einem roten Punkt
Dieser Ball ist für fortgeschrittene Anfänger geeignet.
Nach nur kurzer Warmspielphase ist dieser Ball auch bei kurzen Ballwechseln "warm"
und springt vom Boden ab
 
 
 
Squash Ball 1xgelbGelb
Schwarzer langsamer Gummiball mit einem gelbem Punkt für Fortgeschrittene.
Dieser Ball muss durch längere Ballwechsel warmgespielt werden damit er vom Boden abspringt.
 
 
 
 
Squash Ball 2xgelb
Doppelgelb
Schwarzer sehr langsamer Gummiball mit zwei gelbem Punkten.
Dieser Ball muss durch längere Ballwechsel warmgespielt werden damit er vom Boden abspringt.
Diese Bälle werden als Turnierball gespielt.
In Glascourts werden weiße Bälle genutzt, da diese für Spieler und Zuschauer besser sichtbar sind

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.